×

Berlin’s most exciting artists in BERLIN WHAT?

By Clio Saal . February 6, 2014

BerlinWhat_Cover_withOutline

Die Neonchocolate Galerie Berlin präsentiert euch: The 102 most exciting Berlin artists. BERLIN WHAT? ist viel mehr als nur ein wunderschön designtes Coffeetablebook, es bietet euch eine liebevoll zusammengestellte Auswahl der Werke von talentierten Berlin-based Künstlern aus Urban Art, Malerei, Fotografie, Illustration und Kollage. Neonchocolate’s very own Uwe Neu und Oliver Thoben haben in diesem Buch bekannte und unbekannte Künstler vereint die eines miteinander teilen: ihre Passion für Berlin. Bald wird es auch noch eine special Edition von BERLIN WHAT? geben, auch eine Ausstellungstour ist geplant.

BW_18

Was macht Berlin als Bühne contemporärer Kunst so einzigartig?
Berlin umgibt ja das Flair des Unfertigen und Anarchistischen – ein guter Nährboden für Künstler, die neue Wege gehen und sich ausprobieren wollen. Diesem Ruf folgen jedes Jahr viele Künstler aus der ganzen Welt, die sich in Berlin niederlassen und hier arbeiten. Die Folge ist eine ungemein lebendige Kunstszene, in der so viele Einflüsse und Kreativität verschmelzen, wie kaum irgendwo anders. Zudem ist Kunst in Berlin allgegenwärtig – unzählige Galerien, Art Spaces und vor allem ein ungemein interessiertes Publikum, das jede Art von zeitgenössischer Kunst schätzt und beachtet.

Welche Impulse hat Berlin der modernen Kunst gegeben? In wieweit hat die Stadt sie verändert/ revolutioniert?

Berlin macht moderne Kunst ein Stück offener. Was sich anderswo nicht schickt wird hier einfach gemacht. Und vor allem Berlins Wirkung auf junge Künstler, die in Berlin ihre Karriere starten und erste Erfahrungen im und mit dem Kunstbetrieb sammeln wird noch lange in Ihren Werken zu spüren sein.

BW_19

Was ist das Konzept/ eure Vision hinter Neonchocolate bzw. Berlin What?
Wir von Neonchocolate haben unser Herz an die Berliner Kunstszene und deren Künstler verloren. Auch wenn wir natürlich sehr viele Künstler, die nicht hier ansässig sind schätzen und mit Ihnen arbeiten, so nimmt die hiesige Szene für uns doch eine besondere Rolle ein. Und mit dem Buch- und Ausstellungsprojekt „Berlin What?“ wollen wir eben dieser jungen Berliner Kunstszene ein Gesicht auch außerhalb Berlins geben. Mit dem im letzten Jahr erschienenen Buch „Berlin What? – 102 contemporary artists“ haben wir einen Anfang gemacht und wollen mit einer Ausstellungstour die Arbeiten dieser Künstler national und international in großen Ausstellungen würdigen. Unser Ziel ist es damit etwas vom besonderen Spirit dieser Stadt und ihrer Kunst auch anderswo zu zeigen.

BW_13

Was hat euch dazu bewegt, neben den “traditionellen” Kunstformen Painting/drawing oder Collage auch die Kategorien Urban Art und Illustration im Buch ein Kapitel zu widmen?
In den Jahren der Neonchocolate Gallery waren eben diese Kunstformen sehr präsent und wir haben viele tolle Ausstellungen aus diesen Bereichen organisiert. Darum war es für uns klar, diesen Künstlern auch Raum in unserem Buch zu geben. Und vor allem sind eben diese Kunstformen mit ihren vielen tollen Künstlern aus Berlin nicht wegzudenken. Berlin nimmt da auch international eine besondere Stellung ein und wird nicht von ungefähr als europäische Hauptstadt des Urban und Street-Art bezeichnet.

Welche Berliner Künstler sollte man sich dieses Jahr anschauen?
Die Liste würde sehr lang und anschauen sollte man sich alle. Aber besonders an Herz legen möchte ich die Arbeiten von Sebastian Schrader, Matthias Heiderich, Quintessenz und Clemens Behr.

Neonchocolate

Wotanstraße 6a
13125 Berlin

www.berlinwhat.com
www.neonchocolate.de

Fotos: Neonchocolate

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close