×

Johannes Klose von Somuchmore zum Gründen: “Macht es einfach. Es wissen eh alle besser. Vor allem die, die es nicht machen.”

By BERLIN LOVES YOU . May 28, 2015

Johannes-Klose_72dpi

Johannes, Somuchmore in einem Satz ist:
Eine Entdeckungsreise zu mehr Fitness, Gesundheit und Entspannung.

Also ein flexibles Fitnessstudio?
Nein, eher ein Haus für ganzheitliche Lebensweise: Fitness, Ernährung, Achtsamkeit, persönliche Entfaltung…

Ah, also viel mehr als ein “einfaches” Fitnessstudio?
So viel mehr ;-)

Was sagen die Studios und Kursanbieter zu Eurem Modell?
Sie freuen sich über neue Kunden. Und die Leute, die wir bringen, sind ja keine Schnäppchenjäger – sondern Menschen mit einem echten Interesse.

Was sagen Eure Kunden dazu?
Die schreiben uns alle “Warum hat das nicht schon früher jemand gemacht?”

Was ist Euer ausgefallenster Kurs?
Das wechselt dauernd. Auf Somuchmore kann man kämpfen, tanzen, meditieren, sich auspowern, Smoothies mixen, in der Liebe gecoacht werden – halt alles, was so viel mehr aus Dir macht. 

Somuchmore_Mood_Yoga_05

Habt Ihr ein Rezept den inneren Schweinehund zu überwinden? Dieses Tal, welches nach dem ersten motivierten Monat kommt und von vielen nie mehr verlassen wird? 
Ja, eine Somuchmore Karte. Denn dann denke ich mir: nun habe ich das schon bezahlt, dann kann ich auch hingehen.

Wie sieht Euer Modell aus?
Ganz simpel: man kauf bei uns die Somuchmore Card und kann dann bei allen unseren Partnern Kurse und sonstige Aktivitäten besuchen.

Unternehmen wie ClassPass aus den USA werden mittlerweile mit einer Bewertung von vielen hundert Millionen Dollar gehandelt. Ihr wurdet längst von Rocket Internet (Anmerkung der Redaktion: schon vorher hatten wir dieses Interview geplant) übernommen. Was bedeutet dies für Euch? 
Nichts. Bewertungen interessieren uns gerade noch nicht. Uns interessiert nur, ein relevantes Produkt zu bauen, dass die Menschen nachhaltig zu einem gesunden, erfüllten Leben inspiriert. Die Bewertung und generell geschäftlicher Erfolg folgt daraus.

Das bedeutet, wir haben die Möglichkeit, ein so vielfältiges Angebot aufzubauen, wie es unser Modell braucht.

Ihr seid noch gar nicht so alt, konntest Du Dir so einen schnellen Verkauf bei der Gründung vorstellen? 
Ich bleibe noch viele Jahre dabei. Somuchmore ist meine absolute Herzensangelegenheit. Nur jetzt eben zusammen mit Rocket.

Werdet Ihr in Berlin bleiben und wenn ja warum?
Weil wir Berlin liiiiiieben.

Was sind Deine Tipps an Gründer in Berlin?
Macht es einfach. Es wissen eh alle besser. Vor allem die, die es nicht machen.

Nach einem erfolgreich abgeschlossenen Kurs, wo gehst Du am liebsten ein isotonisches Abendgetränk trinken?
In meiner Küche. Von Leogant gefiltertes Wasser. Oder einen Rotwein.

Gibt es sonst etwas was Du noch gerne loswerden würdest?
Ja – jeder Mensch hat ein Recht, gesund und erfüllt zu leben. Und wir wollen in dieser Hinsicht einen kleinen Unterschied machen mit dem, was wir bei Somuchmore tun. We love you all!

Danke, Johannes für das Interview!

Somuchmore_Mood_Fitness_05

In Kooperation mit Somuchmore werden wir in den nächsten drei Monaten diverse Kurse und Studios testen. Dabei ist eine unserer Redakteurinnen für Euch unterwegs. Den ersten Zwischenbericht wird es im Juni geben!

Hier geht es zu Somuchmore!

[chimpy_form]