×

Die Réger Burger Revolution!

By BERLIN LOVES YOU . November 24, 2015

Pit Reger in Action
Dies ist die Geschichte von Sebastian und Pit. Zwei Männern die an den Traum vom eigenen Foodtruck glauben. Von den beiden Gründern des Réger Burger.

Team Réger Burger

Kennen lernten sich die beiden, ganz untypisch für unsere Zeit, über eine Zeitungsannonce. Pit, der gerade fertig war mit seiner Bachelor Arbeit über seinen möglichen veganen Foodtruck, suchte nach Verbündeten um das Projekt Réger Burger zu Realität werden zu lassen. Er suchte nach Menschen mit Biss und einer Vision. Nach Menschen wie Sebastian.

Verkostung 3

Von Anfang an verband die beiden nicht nur die Liebe zu gutem Street- und Fast Food. Als sie sich im Sommer diesen Jahres trafen, stellten Pit und Sebastian fest, dass sie beide seit Jahren vegan lebten und auch Sebastian mit dem Gedanken spielte einen Food-Truck zu eröffnen. Die Idee war geboren – ein rein pflanzlicher  Burger, der auf Wochenmärkten, Sportveranstaltungen, privaten Unternehmensgrundstücken, Festen und Festivals überall in Berlin für Finger lecken sorgen soll. Ein Burger, wie es Ihn so noch nie gegeben hat.

Vom 12. – 13.12. wird der Réger Burger zum ersten Mal zu kosten sein. In der Winter Edition des “The Green Market”, veranstaltet in der Neuen Heimat laden Sebastian und Pit auf einen Happen an Ihrem Stand ein. Und zwar nicht nur irgendeinen! Da gibt es zum Beispiel den “No Girlfriend Burger” belegt mit feinster Késesauce, knusprigen Nachos, saftigen Tomaten, frischem Salat und den knusprig gebratenen Burger (mit Black Beans, Hafer, Seitan und Soja). Das alles zwischen frisch gebackenen Buns und auf Wunsch mit dem deftigen, selbstgemachten Double-Trouble Bärlauch Pesto.

 

No Girlfriend Burger (älteres Foto)

Leider verfügen beide nichtüber das benötigte Eigenkapital um diese und andere Köstlichkeiten schon im Frühjahr nächsten Jahres aus dem eigenen Foodtruck an den Berliner zu bringen. Aber wenn dir auch gerade das Wasser im Mund zusammen gelaufen ist, kannst du die Jungs mit ein paar Euros unter https://www.startnext.com/regerburger unterstützen. Das Beste daran ist, es gibt sogar ein paar echt coole Dankeschöns an jeden Unterstützer. Die reichen  von Gratis Pommes bis hin zur Friteusen Taufe, oder gar dem Sprengen des neuen Foodtrucks. Bis zum 25.11.2015 läuft das Ganze noch – also auf die Plätze, fertig? Los!

Für mehr kulinarische Vielfalt auf Berlins Straßen!

Text: Chuala Hinrichs

Foodtruck Layout

CROWDFUND

WEBSITE

FACEBOOK

THE GREEN MARKET EVENT

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close